Engel Michael 535

Das Standbild des Erzengels Michael  steht auf dem Glockenturm der St. Michaelkirche. Dort steht die 4 Meter hohe Skulptur des Bildhauers August Kiß seit Fertigstellung des Kirchbaus 1856: Michael mit hochgereckten Flügeln tötet mit dem Kreuz den zu Füßen liegenden Drachen.
Errichtet wurde die katholische St. Michaelkirche durch den Architekten August Soller, einem Schinkelschüler.

Fontane bezeichnete die Michaelkirche als die schönste Kirche Berlins.  Die Südfront mit dem Glockengeschoss und die darüber hinausragende Tambourkuppel der Kirche spiegelten sich im Wasser des Engelbeckens.

Durch die Bombardierungen im 2. Weltkrieg wurde die Kirche 1945 teilweise zerstört.  In den 50er Jahren konnten Sakristei, Apsis und Querschiff  wieder zu einem Kirchenraum ausgebaut und im erhalten gebliebenen Bauteil der Südfront wieder Glocken eingebaut werden. Das kirchliche Leben kam wieder in Gang. So spiegelt sich auch heute wieder die markante Silhouette mit der Engelsfigur im Engelbecken.

Diese Skulptur  ist eine Replik, speziell für die Michaelkirche angefertigt. Das Original steht am Schloss Babelsberg.

Der Bürgerverein hat vor 10 Jahren von der Katholischen Gemeinde die Zustimmung zur Anbringung einer Beleuchtung bekommen. Unsere Vereinsmitglieder Wieland Giebel und Michael Rädler haben sich dafür eingesetzt, dass zwei Strahler am Sockel der Engelsfigur montiert wurden.

Seitdem leuchtet der Engel in den Abendstunden und wird als Wahrzeichen der Luisenstadt wahrgenommen.  Stromkosten werden durch Spenden an den Bürgerverein beglichen.

Nach dem Ausfall eines Strahlers vor einigen Monaten hat sich der Bürgerverein entschlossen, die alten Strahler durch zwei neue mit LED-Technik und mit "warmen" Licht  zu ersetzen. Die Montage zu bewerkstelligen, war aber nun die Schwierigkeit. Das Dach zu begehen, erfordert Mut und Geschicklichkeit. Michael Rädler als erfahrener Fachmann machte es vor, Ina Stengel und Peter Schwoch waren seine Assistenten bei diesem halsbrecherischen Vorhaben. Als nach knapp zwei Stunden die neuen Leuchten erprobt werden konnten, hat nicht nur der Schreiber dieser Zeilen aufgeatmet, sondern auch einige Bewohner des benachbarten Tauthauses, die alles beobachtet haben. Siehe Bild unten.

Volker Hobrack

Bild oben groß anzeigen

Engel Michael Beleuchtung erneuert 2

Engel Gabriel Grusz 2016 535

St Michael nachts 535

 

Und so finden Sie hin zum Engelbecken und Michaelkirchplatz:

 

Sa 7·Okt 2017: Die Kirche als Kunstgalerie - Rundgang durch St. Agnes

2012 zog die renommierte Galerie Johann König in die St. Agnes-Kirche in der Alexandrinenstraße.

Nun finden Ausstellungen für zeitgenössische Kunst in der 2005 entwidmeten Kirche statt. Erbaut wurde das mit seinen großen zementgrauen Kuben eher abweisend wirkende Ensemble 1964-67 vom Berliner Stadtbaudirektor Werner Düttmann.

Wir schauen uns diese Form der Kichen-Neunutzung auf einem geführten Rundgang genauer an.

Weiterlesen ...

Nun Ergebnisse: Konflikte in der Nördlichen Luisenstadt beforscht

Am Montag, den 25. September 2017 präsentierten Forscher der Humboldt-Uni die Ergebnisse einer fast einjährigen Forschung der "Nutzungskonflikte" im Sanierungungsgebiet "Nördliche Luisenstadt".

>>> Die Homepage der Betroffenenvertretung hat hier die Details zur dieser hoffentlich aufschlussreichen Bürgerversammlung.

Der o.a. offizielle Einladungsflyer wird noch an die Haushalte verteilt.

Fr 22·Sept 2017: Bezirksforum im Rathaus Mitte

Der Stadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Gesundheit und stellv. Bezirksbürgermeister Ephraim Gothe erinnert an die Einladung zum diesjährigen "Bezirksforum", das für Freitag, den 22. September 2017 im Rathaus Mitte angesetzt ist.

Die offizielle Einladung erging bereits im Juni an zahlreiche Bürgerinitiativen, Kiezgruppen, Stadtteilvereine und Stadtteilzentren, die sich aktiv für das Gemeinwesen engagieren, das Miteinander im Stadtteil stärken und so einen großen Beitrag zur Entwicklung des Stadtteils leisten.

Weiterlesen ...

"Luisenstädter" aus der Nachbarschaft sind wieder zum Stammtisch eingeladen

Zur Erinnerung - an jedem zweiten Dienstag im Monat trifft sich Initiatorin Rosie Kühne mit freundlichen Nachbarn zum Plauder-Stammtisch im Café "Kombrink" am Alfred-Döblin-Platz in der Dresdener Straße 27.

Nächster Termin: Dienstag 12. September 2017, ab 18:30 Uhr. Auch wer erst später kommen kann, ist herzlich willkommen.

Weiterlesen ...

August/September 2017: ecke köpenicker No. 5/2017 erschienen

Die fünfte ecke 2017 informiert u.a. mit diesen Themen:

Berlin Soup, die dritte - Suppe, Brot – und Unterstützung für ein Bürgerprojekt · Lilienthal auch im U-Bahnhof? Die BVG präsentiert Sanierungspläne am Runden Tisch · Auftakt in der Markthalle 9 - Ein Stadtforum neuen Typs debattiert Bürgerbeteiligung
Mehr Transparenz im Bezirk - Die neuen "Leitlinien für Bürgerbeteiligung im Bezirk Mitte" · Wen stört eigentlich was und warum? Ein Forscherteam untersucht die Nutzungskonflikte in der Nördlichen Luisenstadt · Neue Broschüre des Bürgervereins Luisenstadt - "Historischer Pfad Heinrich-Heine-Viertel" · Eisfabrik wird zu Eiswerk · Elektrische Postkutschen - Das Postfuhramt in der Melchiorstraße · u.a.m.
...

Lesen/Downloaden Sie diese neue Ausgabe und klicken Sie ...

Weiterlesen ...

Am Engelbecken - 360 Grad Rundumsicht

 

360 Grad Rundumsicht hier starten

360 Grad Rundumsicht hier starten