zweite Veranstaltung zur Aktivierung von Arbeitsgremien für das Sanierungsgebiet

Auf der zweiten Veranstaltung zur Aktivierung von Arbeitsgremien für das Sanierungsgebiet "Nördliche Luisenstadt" wurde die Betroffenenvertretung gebildet. Die 68 Gäste des Abends wählten aus ihren Reihen insgesamt 14 Frauen und Männer. Der Bürgerverein Luisenstadt ist durch seinen Vorsitzenden Volker Hobrack vertreten.



zweite Veranstaltung zur Aktivierung von Arbeitsgremien für das Sanierungsgebiet

Die Basisgruppe der so genannte Betroffenenvertretung trifft sich zu ihrem ersten

Treffen am Dienstag, 26. Juni 2012 um 18.00 Uhr.
Treffpunkt in der Köpenicker Str. 101
in den Räumen des Kreativhauses im Erdgeschoss.


Die Betroffenenvertretung ist eine offenes Gremium aus Anwohnern, Eigentümern, Gewerbetreibenden und lokalen Initiativen im Sanierungsgebiet und unmittelbaren Einzugsbereich. Dieses Gremium wird mit den Planungsverantwortlichen des Bezirksamts Mitte, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und des Gebietsbetreuers (KoSP GmbH) in einen regelmäßigen Austausch treten. Über den sog. Sanierungsbeirat können Konzepte und Maßnahmen im Sanierungsgebiet gemeinsam erörtert, die Durchführung von Projekten abgestimmt oder Sanierungszeile konkretisiert werden.

Lesen Sie auch das Protokoll der Veranstaltung (PDF)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren