Prinzessinnengarten 530Der Moritzplatz: ein bunt gewürfeltes Nebeneinander aus Parkplätzen, Brachflächen, einigen übriggebliebenen Gründerzeitbauten, rasch hochgezogenen Wohnblöcken aus der Nachkriegszeit, überdimensioniert wirkenden U-Bahnausgänge … ein unwirtlicher Transitraum. Langsam aber kommt Leben an diesen Ort zurück:

Vis à vis des unlängst fertiggestellten Aufbau-Hauses engagieren sich hier seit 2009 viele Menschen freiwillig in einem Projekt, das mithilfe von Gemeinschaftsgärten Ruhe und Leben in urbane Räume zurückzuholen will. Durch vielfältigste Aktivitäten rund um das Gärtnern erhalten Unorte wie der Moritzplatz damit ein Stück Lebensqualität zurück.


Im Garten werden wir Hochbeete und eigentümliche Pflanzbehälter aus wiederverwendeten Materialien sehen, in denen eine beeindruckende Vielfalt von Kräutern, Obst und Gemüse heranwächst.

Wir werden von den vielen Aktivitäten erfahren, die der Prinzessinnengarten veranstaltet und das Gartencafé mit seinen selbst zubereiteten Speisen und Getränken bietet anschließend Gelegenheit, die Lebendigkeit dieser einstiegen Brachfläche zu genießen. Selbst die Bienen sind hierher zurückgekommen.


Biotomaten vom Moritzplatz: Der Prinzessinnengarten

Führung durch den Gartenbetrieb

Termin: Samstag, 13. Juni 2015, 11 Uhr

Veranstaltungsort: Prinzessinnengarten, Moritzplatz, Prinzenstr. 35-38, 10969 Berlin

Die Teilnahme ist kostenlos.

Und so kommen Sie hin:



Weitere aktuelle Veranstaltungstermine aus der Luisenstadt und auch des Bürgervereins finden Sie in unserem Luisenstadt Programmkalender.