Thema: Handwerk, Technik, Industrie

Der Bürgerverein Luisenstadt lädt gleich zu drei Veranstaltungen ein, die durch unsere eifrigen Arbeitsgemeinschaften (AGs) vorbereitet wurden: Eine Führung bei einem örtlichen Handwerksbetrieb, eine Denkmaleinweihung mitten im neuen Wohngebiet MYRICA und eine Dauerausstellung mit dem Thema "Verlorene Gotteshäuser".

Georgenkirche Sprengung 530


Im folgenden die Termine in einer Kurzübersicht:

I. Maßschuhe aus der Meisterwerkstatt – Handmade in der Luisenstadt

Betriebsführung mit Simon Schäfer

Samstag, 12. September 2015, 11 Uhr

Ort: Meisterschuh Berlin GmbH, Engeldamm 64, 10179 Berlin

Vor kurzem ist in das Haus Engeldamm 64 die historische Mischung von Wohnen und Arbeiten wieder eingekehrt: Die Berliner Schuhmanufaktur Meisterschuh hat hier ihre Werkstatt eröffnet.

II. Fundstücke der Metallindustrie – die Mischung von Wohnen und Arbeiten

Stadtführung mit Volker Hobrack (Bürgerverein)

Samstag, 12. September 2015, 13 Uhr

Ort: Standort Metallpresse (s. Titelbild), Wohnanlage MYRICA, Dresdener Str. 93, 10179 Berlin

Beim Ausheben einer Baugrube wurde im Winter 2012/13 eine riesige Spindelpresse zwischen Trümmerresten von Kellerwänden und Fundamenten freigelegt. Die Presse steht nun als Industrie- und Vorkriegsdenkmal in der neuen Wohnanlage „MYRICA“.

III. St. Nirgendwo - Verlorene Gotteshäuser in der Berliner Mitte

Aussteliung in der St.-Thomas-Kirche am Mariannenplatz

An der Geschichte ihrer Stadt interessierte Berliner kennen die verlorenen Innenstadtkirchen kaum noch. An gut zwei Dutzend ehemalige Sakralgebäude im Stadtzentrum zwischen Brandenburger Tor im Westen, Torstraße im Norden, Warschauer Brücke im Osten und Halleschem Tor im Süden erinnert gegenwärtig nichts außer einigen Kunstwerken und Gedenktafeln.
Die Orte der ehemaligen Gotteshäuser werden in dieser Sonderausstellung wieder sichtbar gemacht.
Eine Arbeitsgruppe des Bürgervereins Luisenstadt erarbeitete und produzierte die Ausstellung.

Dauer der Ausstellung: 13. September bis 29. November 2015

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 13. September, 15 Uhr

Ort: St.-Thomas-Kirche am Mariannenplatz

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 11 - 14 Uhr, Samstag 11 - 16 Uhr
Finissage: Sonntag, 29. November, 12 Uhr


Foto oben: Sprengung der St. Georgenkirche, 1949;

Veröffentlichung mit Dank an www.berlin-mitte-archiv.de

Mehr: St Nirgendwo Flyer