„Ach nein, nicht schon wieder!“ denkt jeder, der am Sonntag, den 05. August aufs Engelbecken blickte. Gerade hatten einige Nachbarn mit dem Bürgerverein Spenden gesammelt. Rosen sollten ersetzt werden. (siehe Aufruf). An jedem Wochenende sind die Pergolen bunt- von Müll. Schlimmer sind beschädigte Bänke, demolierte Mülleimer etc.


Das Terrassenmobiliar vom Café am Engelbecken landete zum siebten Mal im Wasser. Besonders schmerzt der neue Schaden am Schwanenhaus. Bereits im letzten Winter war es in Einzelteile zerlegt worden, die dann an den verschiedenen Enden trieben. Die Freiwillige Feuerwehr half bei der Bergung, der ehrenamtlich Stifter übernahm die Reparatur.

Vandalismus gegen das Schwanenhaus auf dem Engelbecken

Jetzt geht alles wieder von vorn los: das Schwanenhaus ist so kaputt wie zuvor.

Lesen Sie den Artikel dazu im Tagesspiegel.
Bitte unterstützen Sie die Tagesspiegel-Aktion: „Saubere Sache“