Bezirkamt Kreuzberg

  • Mai 2017: ecke köpenicker No. 3/2017 erschienen

    Stadtteilzeitung ecke koepenicker Nr 3 Mai Juni 2017

    Die dritte ecke 2017 informiert u.a. mit diesen Themen:

    Schule und Tennis im Melchiorblock · Auch Sportplätze dürfen künftig lauter sein · Soziale Sanierungsziele · Tourismus mit Schattenseiten · Neuer Holzmarkt an der Spree · Nachbarschaftsprojekt "Berlin Soup" · Schlummernde Informationen, mangelnde Informationskultur und Transparenz der Verwaltung · Spielhallen verschwinden erst 2018 · Lebensmittel locken Nagetiere - Ratten auf Spielplätzen · Brauchen wir einen Hotel-Entwicklungsplan? · Rokoko in Neu Cölln am Wasser: Das Ermelerhaus · u.a.m....

    Lesen/Downloaden Sie diese neue Ausgabe und klicken Sie...

  • Verkehrskonzept Luisenstadt: "Einbahnstraßen wären doch das Mindeste"

    Verkehrskonzept Flyer S2

    Am 12. Oktober 2017 veranstaltete der Bezirk XHAIN eine Auftaktveranstaltung zu einem neuen "Verkehrskonzept Luisenstadt". Mehrere Mitglieder des Bürgervereins nahmen daran teil. Volker Hobrack berichtet, auch mit eigenen Einschätzungen.

    Sehr schön, dass die Luisenstadt auch in Kreuzberg ein Begriff ist. Nicht schön ist, dass die STATTBAU die "Luisenstadt" vordergründig nur für Kreuzberg okkupiert. Zumindest im Einladungsflyer zur genannten Veranstaltung. Erst aus dem Vorspanntext der Einladung ist zu entnehmen, dass ein Verkehrskonzept für das Untersuchungsgebiet Luisenstadt Kreuzberg gemeint ist.

    Denn für die nördliche Luisenstadt liegt eine Verkehrsstudie bereits seit 2011 vor, an die sich Kreuzberg hätte anschließen können. Noch dazu mit geringerem Aufwand, weil die Kordonmessungen an den Kontrollpunkten Köpenicker Straße, Adalbertstraße und Heinrich-Heine-Straße ja die Ansatzpunkte für den Durchgangsverkehr Mitte nach Kreuzberg und in umgekehrter Richtung geliefert hatten.