Bürgerversammlung

  • Das wars - Bürgerversammlung: Mo 23·Januar 2017 - Thema: Blockkonzept Heinrich-Heine-Straße

    Blockkonzept Versammlung 1

    Nanu? Warum wird gerade der Parkplatz gesperrt? Wieso heben die vor meinem Fenster eine Baugrube aus? Wo soll mein Auto nun hin? Mein schöner Ausblick wird verbaut...!

    Sie wohnen im Heinrich-Heine-Viertel? Sie möchten vermeiden später zu sagen: "uns sagt ja keiner was, uns fragt ja keiner!"?

    Bitte schreiben Sie Ihre ergänzenden Gedanken zur Bürgerversammlung am Montag als Kommentar unterhalb dieses Artikels. Dort finden Sie auch die bisherigen Einlassungen der Bewohner.

    Eine Zusammenfassung des Abends lesen Sie in den nächsten Tagen auf dieser Seite. Herr Gothe kündigte weitere Einladungen zur Diskussion der Blockbebauung an der HH-Straße an.

  • Di 28·Nov 2017: Aus WBM wird "BBM" - Büroturm statt Wohnungen an der Köpenicker Straße?

    Überraschung! Aus WBM wird BBM:Büroturm statt Wohnungen an der Köpenicker!? Argumente?... Fadenscheinig... Bürger fühlen sich überrumpelt.

    Mehr - was die Presse berichtet:
    >>> Berliner Woche

    Zur Erinnerung: Die WBM ist keine Genossenschaft, sondern "nur" die "Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH", ein kommunales Immobilienunternehmen des Landes Berlin (!).

  • Do 12·Okt 2017: Auftaktveranstaltung zu einem neuen "Verkehrskonzept Luisenstadt Kreuzberg"

    Verkehrskonzept Flyer S1


    Wir waren bei dieser Auftaktveranstaltung vertreten.
    Ein Bericht mit Einschätzung der dortigen Diskussion ist für diesen Artikel in Vorbereitung.


    Der Bürgerverein kümmert sich auch um die südliche Luisenstadt.

    Es ist sehr zu begrüßen, dass dem Verkehrskonzept für die nördliche Luisenstadt (Mitte) jetzt analog eines für die südliche Luisenstadt (Kreuzberg) folgen soll, wenn auch mit 4 Jahren Verspätung.

    Vor allem der Durchgangsverkehr über die Magistralen Heinrich-Heine-Straße/Prinzenstraße und auch über die Köpenicker Straße betrifft ja jeweils beide Stadtbezirke.

    Der Bürgerverein wird auf den Veranstaltungen vertreten sein.

    Aus der Einladung des Bezirksamtes:

    "Liebe Anwohner*innen, Gewerbetreibende und Aktive der Kreuzberger Luisenstadt,

  • Nun Ergebnisse: Konflikte in der Nördlichen Luisenstadt beforscht

    Einladung Nutzungskonflikte 600

    Am Montag, den 25. September 2017 präsentierten Forscher der Humboldt-Uni die Ergebnisse einer fast einjährigen Forschung der "Nutzungskonflikte" im Sanierungungsgebiet "Nördliche Luisenstadt".

    >>> Die Homepage der Betroffenenvertretung hat hier die Details zur dieser hoffentlich aufschlussreichen Bürgerversammlung.

    Der o.a. offizielle Einladungsflyer wird noch an die Haushalte verteilt.