Der Bürgerverein traf sich zur Mitgliederwahlversammlung am 21.11.2012 im Versammlungsraum der WBG Berolina. Die 25 Anwesenden hörten sich die Rechenschaftsberichte an.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet und erneut bestätigt: Volker Hobrack (Vorsitzender) und Ralph Rönsch (Schatzmeister). Peter Schwoch (stellvertretender Vorsitzender) wurde neu in den Vorstand gewählt.

Zu Beginn berichtete Dr. Klaus Duntze mit einer Powerpoint-Präsentation über das leidige Thema Vandalismus am Engelbecken. Ina Stengel sprach von der Spendenaktion Rosengarten, die J. Baumann am Engelbecken initiiert hatte. Ralph Bauer stellte zunächst sich persönlich und seine Tätigkeit für den Verein vor: Die Sichtbarmachung des Bodendenkmals Luisenstadtkirche.

Volker Hobrack sprach über die Tätigkeit des Vereins im letzten Jahr, verwies auf die Arbeitsgruppen Verkehr, Stadtentwicklung und Geschichte, die im Lauf der Veranstaltung noch detailliertere Vorträge hielten. Der Vorstand schlägt für Winter/Frühjahr 2013 zwei Veranstaltungen vor:

a) Sonderveranstaltung zu Verkehrsproblemen rund ums Engelbecken

b) Informationsveranstaltung über Planungen im „Sanierungsgebiet Nördliche Luisenstadt“.

Kommentar schreiben

DSGVO-Hinweis: Seit Mai 2018 werden keine IP-Adressen mehr gespeichert, wenn jemand einen Kommentar hinterlässt. User-Name und Mailadresse werden ausschließlich für die Funktionsfähigkeit des Kommentarbereiches verwendet.


Sicherheitscode
Aktualisieren


 

Unsere Publikationen · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cover Die LuisenstadtLange vergriffen, wie haben es erneuert und wiederaufgelegt.. Bestellen Sie bei uns im Büro, im Buchhandel oder in Ihrer Buchhandlung - Haben Sie es schon? - Mehr Info eisfabrik neuNeu: Unsere Broschüre zur Geschichte der Eisfabrik: "Die Eisfabrik - gestern · heute · morgen".Viele, teils farbige Abbildungen. Erschienen September 2019. Hier formlos per eMail im Büro bestellen. Mehr Info

Historischer_Pfad_Leseprobe
Unsere Geschichts-Broschüre
"Ein historischer Pfad im Heinrich-Heine-Viertel". Viele Abbildungen mit erläuternden Texten - Hier formlos per eMail im Büro bestellen. Mehr Info

-> Weitere Publikationen zur Luisenstadt