3. Advent - Freunde am Sonntag im Kraftwerk 2018

Kommen Sie am 3. Advent in das ehemalige Kraftwerk Berlin, unserer eindrucksvollen Industriekathedrale, und feiern Sie mit uns und Freunden den 3. Advent. Und erfahren Sie, was ein schönes "Spazier-Konzert" ist.

Das Bundespolizeiorchester spielt weihnachtliche Noten und Kaffee und Kuchen stehen bereit.

Und das Beste: der Eintritt ist frei. Wir vom Bürgerverein sind dabei - sehen wir uns? Fragen Sie nach uns.


Weihnachten, Besinnung allerorten. Und auch das Kraftwerk Berlin, in dem sonst Künstler ausstellen oder Produkte präsentiert werden, öffnet seine Tore. Es lädt zusammen mit den Happy Locals seine Freunde, direkten Nachbarn und alle Interessierte ein, das Haus am 3. Adventssonntag bei einem Spazier-Konzert frei zu erkunden.

Musikalisch wird diese Hausbegehung von einem besonderen Ensemble begleitet: Das Bundespolizeiorchester Berlin unter der Leitung von Gerd Herklotz bietet zu der Veranstaltung ein äußerst abwechslungsreiches musikalisches Programm und zeigt
in unterschiedlichen Besetzungen sein Können.

Auf den ersten Blick mutet die Kooperation zwischen Kraftwerk und Bundespolizeiorchester vielleicht etwas seltsam an, bei genauerem Hinsehen haben sich hier zwei Partner gefunden, die sich in Neugier und Offenheit verbunden fühlen und mit dem Adventskonzert eine gemeinsame Raumerforschung betreiben. Gemeinsam mit dem Orchester lädt das Kraftwerk zu einem Spaziergang durch die große Halle. Das Ensemble spielt dazu an prägnanten Punkten einen Querschnitt seines Schaffens und nimmt natürlich auch die vorweihnachtliche Stimmung auf.

Gastronomisch wird "Freunde am Sonntag" von der in der Brückenstraße beheimateten Restauration Schmuck begleitet, die Kaffee, Kuchen und Apfelstrudel anbietet.

Der Eintritt ist frei. Die Veranstalter bitten aber um eine Spende für den Verein "Freunde alter Menschen e.V.", der einsame alte Menschen besucht und unterstützt.

Die Veranstaltung wird in der Planung und Umsetzung von dem Technikdienstleister satis&fy AG sowie der Veranstaltungsagentur die wellenmaschine GmbH gestaltet. Der Bürgerverein Luisenstadt untersützt sein Fördermitglied und Chef des Kraftwerks Dimitri Hegemann, dem Initiator dieses sozialen Events.

Mehr: www.KraftwerkBerlin.de/de/programm