Götterbaum Razzia
Bitte helfen Sie mit!

Unsere neue AG "Grün für Luise" lädt alle Vereinsmitglieder und naturliebenden Nachbarn zur gemeinsamen Beseitigung von Götterbaum-Schösslingen ein, im Gebiet zwischen Heinrich-Heine-Straße und Michaelkirchstraße / Michaelkirchplatz, insbesondere in der Schmidstraße.

Termin:
Samstag, 23. November 2019, 10 Uhr

Ort: Treffpunkt am verwilderten Rosenbeet zwischen Schmidstraße 15 und 16

Bitte Handschuhe, Astscheren, Sägen mitbringen!
Das Grünflächenamt hat Container versprochen.


Hintergrund

In den beiden letzten Hitzesommern haben sich an Straßenrändern, in Parks und rings um Spielplätze und verwilderte Gebüsche die Jungpflanzen des Götterbaumes sehr stark vermehrt.
Wo sie einmal wurzeln, sind sie nur noch sehr schwer auszumerzen.

Die Schößlinge sprießen bis zu 4 Meter im Jahr und bedrohen durch ihre massenweise Ausbreitung hier heimische Bäume und Pflanzen.

Ehe sich die Grünflächenämter oder Wohnanlagenverwaltungen der Sache annehmen, kann es zu spät sein und das von der EU in die Liste invasiver Arten aufgenommene Gehölz überwuchert alles.

Die Schößlinge müssen jetzt dringend ausgerissen bzw. abgesägt und vernichtet werden.

 

Was das Bezirksamt Mitte meint

BA Mitte Anfrage

„Götterbäume und andere invasive Arten im Bezirk Mitte“
Schriftliche Anfrage 0736/V und Antworten

(7 Seiten,  291,72 Euro)


Götterbaum Razzia

-> Unser Aushang/Plakat in Großansicht zum Weiterverteilen


 

Unsere Publikationen · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cover Die LuisenstadtLange vergriffen, wie haben es erneuert und wiederaufgelegt.. Bestellen Sie bei uns im Büro, im Buchhandel oder in Ihrer Buchhandlung - Haben Sie es schon? - Mehr Info eisfabrik neuNeu: Unsere Broschüre zur Geschichte der Eisfabrik: "Die Eisfabrik - gestern · heute · morgen".Viele, teils farbige Abbildungen. Erschienen September 2019. Hier formlos per eMail im Büro bestellen. Mehr Info

Historischer_Pfad_Leseprobe
Unsere Geschichts-Broschüre
"Ein historischer Pfad im Heinrich-Heine-Viertel". Viele Abbildungen mit erläuternden Texten - Hier formlos per eMail im Büro bestellen. Mehr Info

-> Weitere Publikationen zur Luisenstadt