Bürgerverein Luisenstadt e.V.

ABGESAGT

Veranstaltung muss aufgrund der Corona-Situation leider ausfallen und wird im zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Samstag, 22. Januar 2022 -  11.00 - 13.00 Uhr
Führung durch Frank Schönfeld (Betriebsleiter)
Treffpunkt: Verkaufsladen der DIM 26, Oranierstr. 26, 10999 Berlin

 

Blindenanstalt
Mitarbeiter der Werkstatt. Foto: Claudia Hertel
Die Blindenanstalt in der Oranienstraße 26 geht auf das Jahr 1902 zurück. Das Gebäude stammt aus den Jahren 1863/64 und diente vorher als Gemeindeschule. Im Haus der nun ehemaligen "Blindenanstalt" werden heute unterschiedlichste Nutzartikel wie Bürsten und Besen, Körbe und Flechtwaren in erstklassiger Handwerkstraditon hergestellt.

Seit 1998 sind die Werkstätten weltweit bekannt, denn seitdem werden hier Designprodukte - wie Lampenschirme, Bilderrahmen oder Kartonkästchen - aus Natur- und Kunststoffmaterialien hergestellt, die sogar in Museumsshops in New York, London und Tokio zu finden sind und die im hauseigenen historischen Laden DIM 26, aber auch direkt in den Werkstätten an Kunden oder Händler verkauft werden.

Im letzten Sommer feierte DIM Die imaginäre Manufaktur ihr zehnjähriges Bestehen.Die Werkstätten werden heute von der Union Sozialer Einrichtungen gGmbH betrieben.

Bei der Führung werden sowohl der Verkaufsladen als auch die Werkstätten besichtigt

Die Anzahl der Teilnehmer ist coronabedingt leider begrenzt. 

Anmeldung erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Eine Anmeldebestätigung wird erst kurz vor dem Veranstaltungstermin (ca. 7 Tage vorher) erteilt.

Alle Corona-Bestimmungen sind einzuhalten.