Bürgerverein Luisenstadt e.V.

Einladung zum Kiezfest in der Luisenstadt

Unsere AG Geschichte lädt wieder ein

Alternativ, nonkonform, multikulturell

Enkemann Buch Cover

BVL im Xberg Buch 600

Unser Bürgerverein im Buch -
Lesen Sie dazu auch hier unsere ausführliche Rezension


Kreuzberg - Das andere Berlin

Buchvorstellung durch den Autor Jürgen Enkemann

Mittwoch 7. Oktober 2020, 19 - 20.30 Uhr *)

Wer nicht dabei sein kann - die Leute von Bona Peiser versprechen eine Live Übertragung im Internet. Hier ist die Einladung via Facebook. Besser, Sie kommen spontan persönlich in der Oranienstraße 72 vorbei - es sind noch Plätze frei.


Kreuzberg steht seit Jahrzehnten synonym für Bohème, Gastarbeiter- und Aussteigerdomizil, Abrisspolitik und Hausbesetzungen, Krawalle am 1. Mai, Off-Kultur, zuletzt für Proteste gegen Immobilienspekulation und Verdrängung der Alteingesessenen aus ihren Kiezen.

Jürgen Enkemann ist exzellenter Kreuzberg-Kenner und konzentriert sich in seiner materialreichen Darstellung auf Kreuzberg als das „andere Berlin“, auf die hier besonders ausgeprägte Alternativität und Protestkultur sowie den besonderen multikulturellen Mix seiner Bewohner.

Er schlägt einen Bogen von der Gründung Kreuzbergs als eigenen Berliner Verwaltungsbezirk (1920) über die Herausbildung des alternativen Milieus, des „Mythos Kreuzberg“ in den 1960er Jahren bis heute, wo Immobilienspekulation und Gentrifizierung gerade das alternative Milieu wieder vor neue Herausforderungen stellen.

Bitte beachten Sie: Dies ist die erste Veranstaltung, die wir nach der Lockerung der coronabedingten Einschränkungen in einem geschlossenen Raum durchführen. Bitte halten Sie den Mindestabstand von 1,50 m zu Ihren Mitmenschen ein, soweit Sie nicht im gleichen Haushalt wohnen!


EINLADUNG

Alternativ, nonkonform, multikulturell
Kreuzberg - Das andere Berlin
Buchvorstellung durch den Autor Jürgen Enkemann
Termin: Mittwoch 7. Oktober 2020, 19 - 20.30 Uhr
Ort: Bona Peiser Sozio-kulturelle Projekträume, Oranienstraße 72, 10969 Berlin

*) Die Veranstaltung ist kostenlos, aber

die Anzahl der Teilnehmer ist coronabedingt leider begrenzt.
Anmeldung erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..
Eine Anmeldebestätigung wird erst kurz vor dem Veranstaltungstermin (ca. 7 Tage vorher) erteilt. Alle Corona-Bestimmungen sind einzuhalten, vor allem der Mindestabstand, Mund-Nase-Bedeckung und Handhygiene.

Lesen Sie auch unseren Webartikel: "Buch und Video: Vor 100 Jahren wurde die historisch gewachsene Luisenstadt geteilt"mit einem Video, produziert mit Unterstützung des Möckernkiez e.V.


 

{jcomments off}

  • Es wird grün in der Luisenstadt. Sehr schnell sogar.

    PXL 20240408 0849380852Die Grundwasservorräte sind z.Z. ausreichend für das Stadtgrün. Ab Juli wird das erfahrungsgemäß anders aussehen und die Straßenbäume sind auf unsere Hilfe angewiesen, damit sie uns Schatten und Sauerstoff spenden können. Unsere Umgebung kann für uns alle nur lebenswert bleiben, wenn das Stadtgrün seine Lebenskraft nicht verliert. Die AG GRÜN FÜR LUISE wird wieder für Zapfstellen und Gerät sorgen und lädt wieder Anwohner und Nachbarn zu unseren Gießaktionen ein.

    Gemeinsam schaffen wir mehr! Machen auch Sie mit und notieren sich schon jetzt die Termine:
    Auf dem Heinrich-Heine-Platz: immer sonntags jeweils um 17 Uhr 16. Juni, 07. Juli, 28. Juli, 18. August, 08. September
    Auf dem Michaelkirchplatz: immer mittwochs jeweils um 17 Uhr am 26. Juni, 17. Juli, 07. August, 28. August, 18.
    September
Luisenstaedtischer Kanal Cover

Lange vergriffen, wir haben es wieder herausgebracht: In einer um 24 Seiten erweiterten 3. Auflage.

Bestellen Sie bei uns im Büro, im Buchhandel oder in Ihrer Buchhandlung
Historischer Pfad

Broschüre "Der Historische Pfad im Heinrich-Heine-Viertel" mit vielen historischen, seltenen Abbildungen.
Hier formlos per Email bestellen.
ecke jun juli"ecke köpenicker" ist eine Zeitung, erscheint achtmal im Jahr kostenlos und wird herausgegeben vom Bezirksamt Mitte, Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung.