Bürgerverein Luisenstadt e.V.

 

Am Flutgraben arbeiteten mehrere Fischereibetriebe. Die Tankstelle auf der Insel ist eine der ersten Großtankstellen, 1928 an dieser wichtigen Ausfallstraße nach Osten mit Garagen und Raststätte gebaut.

1986-89 errichteten die Architekten Stephan Dietrich und Edith Schewerda hier die verglaste, in ortstypischem Ziegelstein gebaute Flatow-Sporthalle (8) für die benachbarten Schulen. Den Namen trägt sie nach den Brüdern Alfred und Gustav Felix Platow (Gedenktafel an der Sporthalle). Den Architekten gelang eine Synthese zwischen Alt- und Neubau durch Verbindung beider - Umkleideräume im Altbau, 27 x 45 Meter große Sporthalle im Neubau - in Gestalt des Korridors, der wie ein Reißverschluss wirkt. Mittelpunkt des Bauwerks ist die dort befindliche Treppe, ein neun Tonnen schwerer Granitblock mit eingehauenen Stufen. Unter ihm befindet sich die Gründungsurkunde.

Das gegenüber liegende ehemalige Steuerhaus wurde 1860/61 von G. Möller als Dienstunterkunft für die Beamten, die Schlacht- und Mehrsteuer erhoben, erbaut. Es ist das letzte von insgesamt 11 derartigen Häusern, die als Folge umfassender Eingemeindungen errichtet werden mussten. Ab 1875 diente es als Hebestelle für Kanalgebühren. Heute Wohnhaus.

Weiter gehend in Richtung Stadt, führt eine kleine Straße zur Schleuse (9) zwischen Kanal und Spree. Nur 27 Zentimeter beträgt die Differenz des Wasserspiegels, die von den Schiffen überwunden werden muss.

Fusztour 4 Schleuse

Über die Brücke kommen wir zur Schlesischen Straße 26 (10). Hier befand sich die 1904 gegründete "Carl-Lindström AG" für Musik und Sprechapparate. 1919 produzierten hier 3000 Arbeitskräfte täglich ca. 100 000 Schallplatten unter den Namen "Odeon", "Elektrola" u.a. Hier befanden sich auch Aufnahmestudios, wo die berühmtesten Künstler hinkamen.

Hier endet die Tour. In wenigen Minuten können wir den U-Bahnhof Schlesisches Tor oder die Oberbaumbrücke erreichen.

Die Hinweise in Klammern verweisen auf die Legende in der obigen Stadtplanzeichnung.

Abbildungen aus dem Luisenstadt-Buch.


- Diese Tour ausdrucken hier - Druckversion herunterladen


- Nächste Fußtour No 5 hier online lesen: "Rund um den Mariannenplatz"

- Vorherige Fußtour No 3 hier online lesen: "Historische Fußtour No 3: Kreuzberg einmal anders - Teil I"


Weitere neun historische Fußtouren finden Sie in unserem Nachdruck, kürzlich herausgegeben vom Bürgerverein Luisenstadt als Neuauflage des vergriffenen Titel von 1995.

Cover Luisenstadt 200

Mehr über das Buch und die Bezugsmöglichkeit hier. Mit dem Erwerb unterstützen Sie unsere ehrenamtliche Gemeinwohl-Arbeit für die Luisenstadt.

Und demnächst lesen Sie hier online die dritte Fußtour aus unserer neuen Serie Fußtouren in der Luisenstadt.

Aus dem Inhaltsverzeichnis des Buches:

Luisenstadt Buch 1 Fusztouren


Fusztour 1 Luisenstadt Wappen